[ 1 | 10 | 20 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 40 | 50 | 60 | 70 | 100 | 178 ]
Freude bei Spaß und Spiel
Turnverein 1861 und Turntalentschule Lausitz feierten gemeinsam Kindertag
07.06.12
Am 06.06.2012 trafen sich die kleinen Turner der Turntalentschule Lausitz und des TVC 1861 zur gemeinsamen Kindertagsfeier im Gelände des Sportzentrum Cottbus.
Alle nutzten freudig das vielfältige Angebot, das die vielen fleißigen Helfer den Kindern vorbereitet hatten. Nach dem fröhlichen Schminken durch die Mitarbeiter des Juks e.V. wurden die Attraktionen des Spielmobil der Sportjugend ausprobiert. Beim Basteln und Malen bekam der eine oder andere schon ein wenig Hunger, den er mit leckeren selbstgebackenen Waffeln stillen konnte.
Die Kinder hatten viel Spaß und konnten so nach dem Training mal eine etwas andere Entspannung genießen.

Recht herzlich bedanken möchten sich die Leiterin der Turntalentschule Kerstin Kießling und die Verantwortlichen des TVC 1861 bei den vielen Helfern für die gewährte Hilfe und Unterstützung.

scc
Brandenburger und Berliner Landesmeisterschaften
Turner wollen sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften qualifizieren
06.06.12
Am 09./ 10.06.2012 werden die diesjährigen Landesmeisterschaften im Gerätturnen in Cottbus durchgeführt. Die Wettkämpfe der Altersklasse 12 bis 17/18 sind gleichzeitig die Qualifikation zu den Deutschen Jugendmeisterschaften die in diesem Jahr vom 22.-24.06. in Chemnitz stattfinden.

Der genaue Ablaufplan, sowie die Teilnehmerliste und die Riegeneinteilung sind aus den Anlagen ersichtlich.

Wir wüschen allen Turnern, Trainern und Kampfrichtern einen erfolgreichen Wettkampf.

scc
Turntalente mit guten Ergebnissen aus Halle zurück
2.Platz für Turntalentschule Lausitz in der Region Mitte
06.06.12
Beim 2. Turn-Talentschul-Pokal welcher am 02.06.2012 in 3 Regionen ausgeturnt wurde, (Cottbus gehört zur Region Mitte) belegten die Cottbuser Nachwuchsturner sehr gute Platzierungen.
In der Ak 9 turnten Willi Leonhard Binder, Carlos Masnik, Darius Steinke, Martin Franz und Gilles Erdmann. Diese Mannschaft errang den 3.Platz mit 318,5 Punkten und erkämpften sich so den kleinen Pokal.
In der Einzelwertung war Willi (trotz Fußverletzung) der beste Cottbuser Teilnehmer mit dem 4. Platz.

Für die Ak 10 gingen Niklas Petrick, Leon Wohlfahrt, Erik-Benjamin Knievel und Paul Hiller an den Start. Mit einer kämpferischen Leistung und 330,5 Pkt. erturnte sich die Mannschaft der Ak 10 den Sieg und den großen Pokal.
In der Einzelauswertung errang Niklas einen tollen 3. Platz, Leon wurde guter 5.

Mit diesen Leistungen ist die Turntalentschule Lausitz nach Berlin die 2. Beste Turntalentschule in der Region Mitte.

scc
Cottbuser "Turnvater" wird 70!
Wie die Zeit vergeht - Bernd Heide wird am heutigen Montag 70 Jahre alt. Der Cheftrainer, der Ideengeber und Vaterfigur des Turnsports in Cottbus und der Lausitz.
04.06.12
Als ich 1975 nach Cottbus auf die Sportschule kam, war Bernd Heide schon längst - als zuvor gestandener Trainer - in die Rolle des Cheftrainers berufen. Er, der studierte Lehrer, war kein Chef von Amtswegen. Er war ein Zuhörer, Moderator und geprägt von dem Wunsch, ein Umfeld zu entwickeln, dass dadurch Spitzenleistungen erreicht werden können.

Der Durchbruch zur internationalen Spitze gelang seinem Trainerteam 1982. Er war der Steuerer im Hintergrund, aber gegenüber Entscheidern immer an der "Front". Besonderes Geschick hatte er dabei, wenn es darum ging, Sponsoren und Förderer von seinen Ideen und Zielen des Turnsportes zu überzeugen. Wir versuchten, die Erfolge zu erturnen, und er erwirkte mit seiner Art "Erfolge" im Umfeld.

Bei allen seinen Überlegungen spielten wir Sportler immer eine besondere Rolle. Er war immer und ist es, wo nötig, auch noch heute für seine "Jungs" da. Gern erinnere ich mich an unsere Zugfahrt auf dem Wege nach Hause von einem Wettkampf aus Frankreich kommend. Bei einigen Gläsern Weißwein war er ein guter Zuhörer und Ratgeber. Manche seiner eigenen Ziele und Wünsche stellte er hinten an und so ist es nicht verwunderlich, dass er nach seiner "aktiven" Zeit im Beruf auch räumlichen Abstand brauchte.

Die Messlatte danach lag hoch. In den Jahren nach "Heide" war es aber immer schön zu wissen, dass er, wenn man einen Rat brauchte, zur Stelle war und bis heute ist. Bernd Heide nennt man in Cottbus den "Turnvater", dies ist eine besondere Anerkennung seiner Lebensleistung. Möge er auch die kommenden Jahre uns bei dem einen oder anderen Vorhaben als Ideengeber treiben. Aber ohne eine Pflicht, denn nach vielen Jahren harter Arbeit kommt der Familie, den Freunden und anderen schönen Dingen des Lebens eine besondere Wichtigkeit zu. Lieber Bernd, alles Gute zu Deinem Geburtstag und Danke für Deine vielfältige Hilfe!

Sylvio Kroll
Turn-Talentschule Lausitz startet beim DTB-Turn-Talentschul-Pokal
Leistungsvergleich der Turn-Talent-Schulen
01.06.12
Am 02.06.2012 findet in Halle/Sa. der diesjährige Turn-Talentschul-Pokal statt.
Dieser Pokal ist der Wettkampfhöhepunkt für die Turner der DTB-Turn-Talentschulen der AK 9 und AK 10.
Turner aus 8 Turn-Talentschulen des Bundesgebietes starten an den einzelnen Geräten.
Mit den Turnern der TTS Potsdam-Luftschiffhafen, Mittelthüringen, Chemnitz, Anhalt, SV Halle, Strausberg und Hohenschönhausen haben unsere Jungs aus der TTS Lausitz starke Konkurrenten.
In der Mannschaft der AK 9 starten für die TTS Lausitz : Darius Steinke, Carlos Masnik, Martin Franz und Willi Leonhard Binder.
Gilles Erdmann wird seine Leistungen als Einzelstarter nachweisen.
In der Mannschaft der AK 10 werden Paul Hiller, Erik-Benjamin Knievel, Leon Wohlfahrt und Niklas Petrick ihr Können beweisen.

Voraussichtlich werden die Turner der TTS TG Saar-Dillingen aufgrund von gesundheitlicher Problemen leider nicht an diesem Wettkampf teilnehmen können.
Wir wünschen allen Beteiligten eine baldige Genesung und alles Gute!

Für alle interessierten Eltern: der Wettkampf findet am Bundesstützpunkt Halle, Manfred-Stern-Str.7, 06128 Halle/Sa. statt. Das Einturnen beginnt um 09.30 Uhr, der Wettkampf um 10.30 Uhr.

scc
Landesmeisterschaften Brandenburg/ Berlin - Vorinformation
Landesmeisterschaften Brandenburg/ Berlin - Vorinformation
24.05.12
Am 09. und 10.06.2012 werden die diesjährigen gemeinsamen Landesmeisterschaften der Turnverbände Brandenburgs und Berlins durchgeführt. Diese gemeinsamen Meisterschaften haben eine jahrelange gute Tradition und werden im jährlichen Wechsel von den jeweiligen Landesturnverbänden durchgeführt. In diesem Jahr ist der SC Cottbus Turnen e.V. seitens des Märkischen TurnerBundes beauftragt, diesen Wettkampf zu organisieren.

In der Turnhalle des SC Cottbus Turnen e.V. in der Linnéstraße (Lausitzer Sportschule) beginnt am 09.06. um 09.00 mit dem Einturnen der Wettkampf der AK 11 und 9/10.
Ab 14.00 Uhr wird der Wettkampf mit den Übungen der AK 12-15/16 fortgesetzt. Für die Turner der AK 12-17/18 sind diese Meisterschaften gleichzeitig die Qualifikation zu den Deutschen Jugendmeisterschaften.

Der genaue Ablauf der Meisterschaften ist ab dem 05.06.2012 auf dieser Seite ersichtlich.

scc
Meisterschaften des Turnbezirks "Lausitz"
Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften
24.05.12
Am 18./19.05.2012 wurden in diesem Jahr die Meisterschaften des Turnbezirks "Lausitz" durchgeführt. In der Turnhalle des SC Cottbus Turnen gingen die Turner der Altersklassen 7 bis 15/16 an die Geräte. War es für die Jüngsten der Wettkampfhöhepunkt, ging es für die Turner ab der AK 9/10 auch darum, für die am 09. und 10.06. stattfindenden Landesmeisterschaften die eigenen Übungen weiter zu stabilisieren.
Stolz zeigt sich die Trainerin Kerstin Kießling mit "ihren" Turnern (Foto). Bei den Tunern ab der AK 9/10 gab es folgende Sieger:
AK 9/10 Niklas Petrik
AK 11 Tom Schultze
AK 12 Toni Dubrau
AK 13/14 Leonard Prügel
AK 15/16 Eric Koppermann
Spatzenpokal mit Überraschungen
Cottbuser Turner beim Spatzenpokal in Berlin
17.05.12
Von ihren Trainern und Übungsleitern gut vorbereitet reisten 17 junge Turner mit viel Elan zum diesjährigen Spatzenpokal nach Berlin. Im Vertrauen auf ihren guten Trainingszustand wollten sich die Kinder mit ihren Leistungen und ihrer jeweiligen Mannschaft unbedingt einen Pokal erkämpfen.

Die Turner der Altersklasse 8 mit Justin Breitfeld, Jannik Hauff, Moritz Grundmann und Ian Bartz konnten sich am Ende ebenso über einen 3. Platz freuen, wie die Mannschaft der Altersklasse 9 mit Darius Steinke, Martin Franz, Paul Hiller und Erik-Benjamin Knievel.

Die große Überraschung gelang den Turnern der Altersklasse 7 !
Als bei der Siegerehrung ausgerufen wurde: „Den ersten Platz belegt die Mannschaft vom SC Cottbus Turnen“, gab es kein Halten mehr und Max Selka, Noah Wudi, Hermann Jarick und Paul Erfurt lagen sich in den Armen. Und mit einem 1. Platz in der Einzelwertung durch Paul Erfurt wurde das tolle Gesamtergebnis noch abgerundet.

Herzlichen Glückwunsch !

scc
Galerie: 36. Turnier der Meister - Challenge Cup 2012
gallery: 36. Turnier der Meister - Challenge Cup 2012
25.03.12
In der ausverkauften Lausitz-Arena ging am Sonntag das 36. Turnier der Meister zu Ende. In dieser Galerie gibt es eine kleine Auswahl von "Schnappschüssen" unserer Fotografen Nils B. Bohl und Heiner Stephan.
In the sold-out Lausitz-Arena on Sunday the 36th "Turnier der Meister" has ended. In this gallery is a small selection of "snapshots" of our photographers Nils B. Bohl and Heiner Stephan.
Turnier der Meister - Final 2
Ukrainian Igor Radivilov take title in a high-class final on vault / European and world medalist –and top qualifier- Diana Chelaru won the title on floor / high-bar winner Epke Zonderland wins with highest difficulty-score of the competition, 7.5!
25.03.12
The hall is packed again today for the second day of finals. We started off with men’s vault and women’s beam, followed by parallel bars and women’s floor. The ‘king’s event’ high bar concluded the competition.

Greece’s Vasiliki Millousi (photo) led the qualification on beam. In a bright pink leotard she again showed off a stylish routine with a layout mount, switch leap to back tuck and sheep jump, and back handspring to layout. Despite a low landing on her double pike dismount, she took the title with almost three tenths over Valeriia Maksiuta. Maksiuta performed -under loud cheers from her friends- a layout to 2 feet, aerial to aerial cartwheel, a great full-twisting switch leap and double pike dismount. Canada’s Brittany Rogers made a mistake when she couldn’t hold a handstand, but her effort was good enough for bronze, edging Germany’s Kim Bui by 0.1.

In a high-class final Ukrainian powerhouse Igor Radivilov (photo) made up for his mistake in qualification by vaulting a sky-high Dragulescu and a Tsukahara double pike to take the title over Dzmitry Kaspiarovich who showed the same vaults. Third was Tomas Gonzalez with a Tsukahara double pike and a Yurchenko 2,5 twists. Top qualifier Isaac Botella Perez of Spain barely missed out on the medals with his handspring double twist and Kasamatsu 2,5 twists.

European and world medalist –and top qualifier- Diana Chelaru won the title on floor with more than 0.6 ahead of her competitors. Diana performed a Tsukahara, whip to triple twist and double pike to finish with double tuck. She has the audience on her hand. Tiny Uzbek Luiza Galiulina is second with a double twist to punch front and a double tuck. Third place is a tie between Germany’s Kim Bui (photo) and Canadian Dominique Pegg. Bui shows a Tsukahara as her opening tumbling, 2,5 twists to layout half turn and a double pike. Pegg performs a great double layout and 1,5 twists through to double tuck. Not only her tumbling is good, she can also dance.

The final on parallel bars is unfortunately one marked by mistakes. Adam Kierzkowski (photo), Epke Zonderland, European champion Marcel Nguyen and Zhou Shixiong all have to leave apparatus. Only Slovenian bars specialist Mitja Petkovsek performs without mistakes and deservingly takes the title with an elegant, high-standing routine. Ukraine’s Oleg Stepko -celebrating his 18th birthday today- wins the silver medal, overcoming his initial disappointment for his mistake. France’s Cyril Vieu takes bronze.

The high bar final features a strong and talented field. Dutchman Epke Zonderland (photo) showed a Cassina-Kovacs combination and a Kolman for the highest difficulty-score of the competition, 7.5! He manages to combine some insane skills and stuck his dismount. The crowd was in awe. Epke seems happy with his performance. Americans Paul Ruggeri and John Orozco won silver and bronze respectively. Ruggeri led the qualification but can’t compete with Zonderland’s difficulty score. Ruggeri showed a one-armed giant, layout Tkatchev with half turn, a Markelov to Gienger and a stuck double double dismount. Orozco showed a full-twisting layout Tkatchev and a regular layout Tkatchev. Both are very promising young gymnasts and it would be fantastic to see them again in a next edition of the ‘Turnier der Meister’.

Fotos: Heiner Stephan, Nils B. Bohl
[ 1 | 10 | 20 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 40 | 50 | 60 | 70 | 100 | 178 ]
SCC-AKTUELL
mit unserem Förderer

aktuelle Weltranglisten

GymCity OPEN

Internationales Trampolinturnier am 9. Juni 2018

MEILENSTEINE

Festbroschüre zum 20-jährigen Bestehen des SC Cottbus Turnen e.V.
(PDF, ca. 6,0 MB)

Wir stehen für einen sauberen Sport!
Für einen fairen Wettkampf, in dem der Beste gewinnt und der Verlierer die Leistung seines Bezwingers respektiert.
NADA - Nationale Antidoping Agentur
SPORTCLUB COTTBUS TURNEN e.V. - Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Tel: (0355) 48 63 52, E-Mail: info@scc-turnen.de