[ 1 | 10 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 30 | 40 | 50 ]
Mit Vollgas zum nächsten Höhepunkt
GymCity Open 2014
06.03.14
Der nächste Internationale Höhepunkt nach dem Turnier der Meister, dass vom 13. – 16.03.2014 in der Cottbuser Lausitz Arena stattfindet, rückt näher. Wir freuen uns Euch heute das neue Plakat der GymCity Open vorstellen zu können und bedanken uns bei INPETHO Medienproduktion GmbH für die Ausarbeitung, mit besonderem Dank an Thomas Grube.

Die GymCity Open, das jüngste Turnier des SC Cottbus welches dieses Jahr zum 3 Mal durchgeführt wird, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das Turnier steht nicht nur bei den Sportlern hoch im Kurs, sondern auch die Verantwortlichen des Deutschen Turnerbundes sind über das Engagement des Vereins begeistert. Für die Athleten wird es deshalb nicht nur um den Gewinn des Turnieres gehen, sondern vielmehr um wichtige Punkte für die Weltmeisterschaft in Daytona Beach/USA. Der DTB hat die GymCity Open als eines von 3. Qualifikationsturnieren im Junioren-, sowie Seniorenbereich für die Weltmeisterschaften ausgewählt. Das zeigt dass der Verein nicht ausschließlich im Turnen, sondern auch im Trampolinsport für Wohlfühlatmosphäre sorgen kann.

„Es freut mich umso mehr, dass der SC Cottbus Turnen nach dem Nachwuchsturnier um die eg Wohnen Juniorstrophy und dem Turnier der Meister, sich dafür ausgesprochen hat, auch unseren Trampolinturnern eine Plattform zur Internationalen Leistungsbestimmung am heimischen Stützpunkt in Cottbus zu bieten. Als sehr junges Organisationsteam sind wir stolz und begeistert über das Vertrauen und die Chance des Präsidiums, ein Turnier dieser Größe ausrichten zu dürfen.“ Sagte Eric Schön Turnierdirektor der GymCity Open.
Vincent Krügel verfehlt knapp Ticket zur Jugendeuropameisterschaft
Saar Trophy
05.03.14
Am letzten Wochenende ging es für unsere Trampolinturner im Saarland um die ersten Tickets für die Jugendeuropameisterschaften in Guimaraes Portugal. Trotz gelungener Qualifikationsnorm von Vincent Krügel, ist der Kampf um die Plätze, für das Highlight im ersten Wettkampfhalbjahr sehr hart umkämpft.

Laut Trainer Uwe Marquardt „Wenn Vincent seine gute Leistung am nächsten Wochenende beim Schwaben Pokal in Weingarten wiederholen kann, hat er beste Chancen für ein Platz im Nationalteam“

Auch unsere jüngeren Athleten in der Jugend C konnten sich über wichtige Qualifikationspunkte für die diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Dessau freuen. So erreichte Max Budde einen guten 3. Platz, Jon Luca Gasche und Jacob Bubner konnten sich über Platz 4 und 5 freuen.

„Wir müssen noch an unseren Übungen feilen, damit wir mehr Stabilität bekommen. Insgesamt entspricht die Wettkampfleistung, unserer Trainingsleistung und wir können nun auf die nächsten Wettkampfhöhepunkte hin arbeiten“ sagte Trainer Martin Ruzická.

Es ist also alles offen, ob das Nachwuchstalent Vincent Krügel am nächsten Wochenende beim Schwaben Pokal in Weingarten (Baden-Württemberg) genug Kampfgeist und Stabilität mit bringt um sich sein Ticket zur Jugendeuropameisterschaft zu sichern.
"GUSTAV 2014" erscheint zum Turnier der Meister
Das Magazin zum Cottbuser Turnjahr erscheint wie in jedem Jahr pünktlich zum "Turnier der Meister®"
03.03.14
Pünktlich zum "Turnier der Meister" erscheint traditionell auch "Gustav" - das kostenlose Magazin zum Cottbuser Turnjahr.

Inhaltlich beschäftigt sich die 2014er Ausgabe natürlich umfangreich mit dem Turnier in der Lausitz-Arena, gibt einen Einblick die Cottbuser Turnkompetenz an den internationalen Kampfrichtertischen und beleuchtet die Lage bei der Bundesliga-Riege des SC Cottbus. Aktuelle Betrachtungen von den DTB-Cheftrainern Andreas Hirsch und Ulla Koch sowie alles wissenswerte zum Turnen in Cottbus runden das 64-seitige Magazin ab.

Der Gustav steht hier als E-Book zum Download zur Verfügung. Die Printversion ist ab Donnerstag, 13. März, beim Turnier der Meister in der Lausitz-Arena zu haben. Halten Sie Ausschau nach ihrem ganz persönlichen "GUSTAV".

Gustav - Das Magazin zum Cottbuser Turnjahr 2014
Offizielles Shirt 2014
Beliebtes Souvenir ab Donnerstag in der Lausitz-Arena erhältlich
03.03.14
Ob bei Olympia, bei Welt- und Europameisterschaften - immer wieder sieht man die T-Shirts vom "Turnier der Meister®" in Cottbus aus der jüngeren oder älteren Vergangenheit. Sie sind überall mit am Start und bleiben DAS Erinnerungs-Stück schlechthin an die älteste Turnveranstaltung von internationaler Bedeutung dieser Welt.

Ab Donnerstag ist das schwarze T-Shirt mit knallig orange-weißem Druck am offiziellen Merchandising-Stand im Foyer der Lausitz-Arena erhältlich. In Kindergrößen von Gr. 152 bis Gr. 164 kostet das gute Stück nur 12,00 Euro - Erwachsene (S, M, L, XL, XXL) zahlen 15,00 Euro für ein Turnier-Shirt.
GymCity-Open 2014 am 21.Juni in der Cottbuser Lausitz-Arena
save the date
27.01.14
Die 3. GymCity-Open um den Brandenburg-Cup finden am 21.06.2014 in der Cottbuser Lausitz-Arena statt.

Darüber informierte Turnierdirektor Eric Schön das Präsidium des gastgebenden SC Cottbus Turnen e.V. "Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder viele deutsche Spitzenathleten begrüßen zu dürfen, gleichsam hoffen wir auf eine weiter steigende internationale Beteiligung an unserem Event".

Die Veranstaltung wird als Qualifikationswettkampf für die Weltmeisterschaften der Junioren und der Senioren ausgeschrieben. Dies ist auch eine Referenz an die Gastgeber, die nun zum 5. Mal in ununterbrochener Folge nationale Spitzenevents in dieser jungen olympischen Sportart auf die Beine stellen wird.


DTB- Cheftrainer Michael Kuhn gibt einen Ausblick auf das Trampolin-Jahr 2014. Neben der EM und WM der Trampolinturner stehen auch bei den Junioren einige Highlights vor der Tür: (LINK)

Informationen / Einladungen werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.
Mehr als 230 Athleten beim Turnier der Meister
Große Turnnationen in Cottbus am Start
20.01.14
Das 38. Turnier der Meister in Cottbus wird auch diesmal die großen Turnnationen präsentieren, so viel steht bereits knapp zwei Monate vor dem Startschuss des Challenge Cups fest. Athletinnen und Athleten aus 40 Nationen werden demnach vom 13. bis 16 März in der Lausitz-Arena um Titel und Preisgelder kämpfen.

Bei der Auftaktveranstaltung der Weltserie der Challenge-Turniere haben die Teilnehmernationen nach aktuellem Stand 151 Männer und 84 Frauen gemeldet. Mit der maximalen Anzahl an Athleten (sechs Männer und vier Frauen) gehen neben der DTB-Riege auch Teams aus Brasilien, Tschechien, Irland, Rumänien, Russland und Slowenien an den Start.

Im Männerwettkampf werden die deutschen Athleten unter anderen mit Turnern aus erfolgreichen Nationen wie Japan, USA, Großbritannien, Russland, Frankreich und Ukraine um den Einzug in die Gerätfinals kämpfen. Im vergangenen Jahr konnten sich Matthias Fahrig am Boden und Andreas Bretschneider am Reck gegen die starke Konkurrenz durchsetzten und jeweils einen Titel sichern.

Bei den Frauen treffen die deutschen Turnerinnen auf 80 Gegner unter anderen aus Russland, Österreich, Niederlande, Schweiz, Rumänien, Spanien und Brasilien. 2013 landeten die Debütantinnen Cagla Akyol und Sophie Scheder am Boden auf Rang vier bzw. am Stufenbarren auf Platz fünf.

Seit 1973 wird das Turnier der Meister jährlich ausgetragen und hat seit 1979 seinen festen Sitz in der Lausitz-Metropole. Mittlerweile hat sich das Event zu einem der beliebtesten und ältesten Turn-Turniere der Welt entwickelt. Seit 2012 wird aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen die Qualifikation an zwei Tagen angesetzt. Zum ersten Mal sind dieses Jahr Athleten für Monaco und Ecuador am Start.

Zeitplan:

Donnerstag, 13. März 14.00 – 15.55 Uhr Warm-Up 16.00 – 20.00 Uhr Qualifikation an 5 Geräten

Freitag, 14. März 14.00 – 15.55 Uhr Warm-Up 16.00 – 20.00 Uhr Qualifikation an 5 Geräten

Samstag, 15. März 12.30 – 13.55 Uhr Warm-Up 14.00 – 17.00 Uhr Finale I (Männer 3 Geräte, Frauen 2 Geräte)

Sonntag, 16. März 12.30 – 13.55 Uhr Warm-Up 14.00 – 17.00 Uhr Finale II (Männer 3 Geräte, Frauen 2 Geräte)
Trauer um Gunter Schönherr
29.12.13
Die Turnfamilie trauert um Gunter Schönherr. Am 22.12.2013 verstarb er nach langer Krankheit im Universitätsklinikum Köln.

Wir drücken unser herzliches Beileid aus und wünschen seiner Familie Kraft in den schweren Stunden.

"Vergänglichkeit macht Angst. Sterben und Tod, Krankheit und schwindende Kräfte lassen den Lebensmut sinken. Leid durch Abschiednehmen, das trifft uns alle. Wir wollen nicht trauern, dass wir ihn verloren haben, sondern dankbar sein, dass wir ihn erleben durften, ja, dass wir ihn immer noch besitzen. Denn er wird in unserer Erinnerung weiterleben".
Trauer um Gunter Schönherr
23.12.13
Am Vormittag des 22.12.2013 ist Ex-Bundestrainer Gunter Schönherr nach langer, schwerer Krankheit in der Universitätsklinik Köln verstorben.

Der 58-Jährige hinterlässt seine junge Frau Tina und seinen kleinen Sohn Max. Gunter Schönherr begann seine Trainerkarriere als junger Trainer 1977 in Cottbus, nachdem er aus Halle/Saale gekommenwar. Hier betreute er Karsten Oelsch und Sylvio Kroll und führte sie zu internationalen Erfolgen. Um die Zeit der Wende fungierte er als Cheftrainer am Bundesstützpunkt in Cottbus und verhalf den Turnern Maik Belle, Ronny Ziesmer und Robert Juckel zum Sprung in die Nationalmannschaft.

2002 folgte er dem Ruf des DTB zur Teil-Zentralisierung der Nationalmannschaft zum Bundesstützpunkt nach Stuttgart und führte Thomas Andergassen zu seinem größten Erfolg bei der WM 2007 und zusammen mit Cheftrainer Andreas Hirsch zur Bronzemedaille mit der Mannschaft. Den damals jungen, von München nach Stuttgart gewechselten, Marcel Nguyen nahm er unter seine Fittiche und übergab ihn später an Valerie Belenki.

Ab 2009 übernahm er auf Wunsch des DTB die Aufgabe des Bundestrainer Nachwuchs und begleitete den jungen Turner Stefan Weinert zu den 1. Jugend-Olympischen Spielen nach Singapur. In diesem Jahr stellte er sich nochmals einer neuen Herausforderung und wollte dem Bundesstützpunkt der Turnerinnen in Bergisch Gladbach mit seinen Erfahrungen zu alten Erfolgen verhelfen. Diese Aufgabe, die er mit viel Beachtung und Respekt begonnen hatte, konnte er auf Grund seiner schweren Krankheit leider nicht mehr beenden. "Der Deutsche Turner-Bund verliert einen Menschen mit einem ausserordentlich ehrlichem Charakter. Als Trainer hat er zahlreichen Turnern mit seiner kompetenten und individuellen Art, die Fertigkeiten zur Entwicklung zu Weltspitzenleistungen, vermittelt. "Wir sind geschockt und traurig", sagt DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam, "und nehmen mit der Familie tiefen Anteil. Der DTB ist Gunter Schönherr zu grossem Dank verpflichtet".

dtb-online
Turn-Talentschule Lausitz am Standort Forst erhält neue Wirkungsstätte
17.12.13
Der Nachwuchsstützpunkt für den SC Cottbus Turnen bei der SG Bademeusel soll weiter gestärkt werden. Die Arbeit litt unter fehlenden Bedingungen. Durch einen Kreistagsbeschluss wird das jetzt geändert. Während das Gebäude Gymnasium Forst am Wasserturm zwischen 2 000 und 2005 komplett saniert wurde, war die im Erdgeschoß befindliche Sporthalle mit einer Nutzfläche von 450 Quadratmetern ausgenommen worden. Sie befindet sich in einem desolaten Zustand und kann für den Sport nicht mehr genutzt werden. Nun macht sich aber eine Sanierung für die Sicherung des Sportunterrichts erforderlich. Mit Kosten von weit über 200 000 € wird die Halle im kommenden Jahr ausgebaut.

Die Turntalenteschule Forst des Olympiastützpunktes Brandenburg Bereich Cottbus kommt dabei einer besonderen Bedeutung zu. Die Turntalente aus Forst und Umgebung, aus Döbern kam die einst weltbekannte Turnerin Birgit Radochla, haben nun bald eine Bleibe mit modernem Zuschnitt. Dafür seit Jahren gekämpft hat die Sportlehrerin Stenzel (Foto mit dem jetzigen Minsterpräsidenten Dietmar Woidke bei ihrer Ehrung 2013 beim Turnier der Meister) aus Forst, die mit ihrer Gruppe den SCC in Cottbus unterstützt.

Text und Foto-SOS-Sport, Hajo Schulze
Berliner Kinder-Manschaftsmeisterschaften
Gelungener Jahresabschluß
17.12.13
Die Turner der Turntalentschule Lausitz und der Außenstelle Forst turnten erstmalig gemeinsam in einer Mannschaft und stellten sich den Anforderungen des Pokal-Wettkampfes der Berliner Kindermeisterschaften der Mannschaften am Sonnabend, den 7.12.2013.

Die Turner desJahrganges 07/08 der ersten Mannschaft, mit Pascal Schmidt, Jordan Maxim Handrek, Phillip Logk und Louis Finn Kruppa, erturnten sich einen sehr guten 3. Platz.
Die Turner der 2. Mannschaft, mit Artur Penner, Gordon Giesche, John-Luca Geithe und Chris Elias Rößler, erkämpfte sich erfolgreich den 6. Platz.
In der Einzelwertung erturnte sich Pascal Schmidt den 3. Platz und freute sich über die gewonnene Bronzemedaille.

In der Altersklasse des Jahrganges 06 turnte Noah-Levin Wudi in der Mannschaft der Strausberger Turner. Hier war der erste Platz hart umkämpft. Nur 0,5 Punkte entschieden über den Sieg, der an die Berliner Turner ging.
Noah errang mit seiner Mannschaft den 2. Platz.
In der Einzelwertung errang er den 6. Platz.

Glückwunsch an alle Teilnehmer

Kerstin Kießling
[ 1 | 10 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 30 | 40 | 50 ]
SCC-AKTUELL
mit unserem Förderer

aktuelle Weltranglisten

GymCity OPEN

Internationales Trampolinturnier am 9. Juni 2018

MEILENSTEINE

Festbroschüre zum 20-jährigen Bestehen des SC Cottbus Turnen e.V.
(PDF, ca. 6,0 MB)

Wir stehen für einen sauberen Sport!
Für einen fairen Wettkampf, in dem der Beste gewinnt und der Verlierer die Leistung seines Bezwingers respektiert.
NADA - Nationale Antidoping Agentur
SPORTCLUB COTTBUS TURNEN e.V. - Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Tel: (0355) 48 63 52, E-Mail: info@scc-turnen.de